Ihre Zeit:
Mailand: 04:06 AM
Live-Chat
  Sale1 Sale2
Wählen Sie die Sprache der Website

Elektrische Wärmetauscher Für Luft (sicherer Bereich)


Elektrische Wärmetauscher Für Luft (sicherer Bereich)

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN:

Als elektrische Wärmetauscher für Luft werden elektrische Heizvorrichtungen benannt, die an einem unter Druck stehenden zylindrischen Behälter angebracht sind; sie werden für verschiedene Industrieanwendungen zur Erwärmung gasförmigen Fluiden, sowohl Luft wie Gasgemische hergestellt.

Diese Heizvorrichtungen bieten hohe Leistungen bei der Aufrechterhaltung der Temperatur von großen Mengen gasförmiger Fluide in Zwangsumlauf; die Heizelemente, aus denen sich das Rohrbündel zusammensetzt, können hauptsächlich U-Form, Kreisform oder Schraubenform annehmen.

Diese Heizkörper wurden für eine horizontale oder vertikale Installation bei der direkten Erwärmung von Luft und/oder Gas in Zwangsumlauf sowie für die indirekte Erwärmung von Fluiden für zahllose Anwendungen in den wichtigsten Industriesektoren entwickelt.

Der Wärmetausch wird durch eigens entwickelten Schichten (in der Regel Membranen zu 50% oder 75% oder lasergeschnittene Abstandsschichten) gesichert, um die von den elektrischen Heizkörper erzeugte Wärme unter geringem Lastverlust (ausgedrückt in Millimeter der Wassersäule – mmH2O) bestens auszunutzen.

Durch die Verwendung von Rohstoffen höchster Qualität in unserem Fertigungsablauf können die elektrischen Prozesswärmevorrichtungen auch hohe Betriebstemperaturen und eine mittlere bis lange Lebensdauer erreichen.

ANWENDUNGEN  

Diese Wärmevorrichtungen sichert auch in sehr kleinen Abmessungen einen optimale Wärmeaustausch und überwacht hochgenau die Ausgangstemperatur des Fluides vor allem, wenn die Leistung durch ein SCR-Kontrollsystem überwacht wird (Solid Control Relais).

Um eine wirksame elektrische Eintauchheizvorrichtung auf Flansch zu entwickeln, müssen folgende technische Parameter bekannt sein:

Die an diesen Spezialheizvorrichtungen installierten ummantelten Heizelemente werden ferner mit einem Layout geplant und positioniert, um einen optimalen Wärmeaustausch zu ermöglichen.

Jedes Element wird durch TIG-Schweißung oder Löten in Silberlegierung an vereinheitlichte DIN- oder ANSI-Flansche oder auf nicht einheitliche Flanschanschlüsse verschiedener Abmessungen in Abhängigkeit des Betriebsdrucks und der Arbeitstemperatur befestigt.

Die Temperatur der Haut an den Elementen hängt von der Ausgangstemperatur ab, die von der spezifischen Anwendung und von dieser zulässigen Oberflächenlast (W/cm2) gefordert wird sowie selbstverständlich von der Art des zu erwärmenden Fluides und dessen Geschwindigkeit ab, die im Meter pro Sekunde (m/s) oder in Kubikmeter/Stunde (m3/h) gemessen wird.

Das Gehäuse der elektrischen Verbindungen ist der Bereich, der am meisten von der Anwendung belastet wird, der diese Heizvorrichtungen unterliegen.

Wir können Prozessheizvorrichtungen für Luft mit CE-Kennzeichnung herstellen, die den jüngsten CEI- und CENELEC-Vorschriften entsprechen.

Diese elektrischen Prozessheizvorrichtungen werden mit Materialien hoher Qualität hergestellt, was das Wärmerohrbündel betrifft aus Kohlenstoffstahl, Edelstahl AISI 304, AISI 321, AISI 316L, AISI 316L S.S., Incoloy 800, Incoloy 825 und Inconel.

Der Druckbehälter, der das Rohrbündel aufnimmt, kann aus Kohlenstoffstahl AISI 304, AISI 316 mit elektrogeschweißtem oder stranggepresstem oder alternativ aus Spezialmaterial Superduplex SAF-2507 hergestellt werden, das sich besonders für Anwendung im maritimen Bereich eignet.

Die Leistung kann in einem oder in mehreren Versorgungsstadien mit den entsprechenden Eingängen am Gehäuse der metrischen Gasanschlüsse BSP, NPT oder Gk. konzentriert sein, die auch für unabhängige Anschlüsse der Vorrichtungen zur Temperaturregelung an der Heizvorrichtung installiert sind.

Typische Anwendungen

ZERTIFIZIERTE QUALITÄTSPRODUKTE

Der gesamte Herstellungsprozess unserer elektrischen Wärmetauscher für Luft unterliegt gemäß unseres Qualitätsmanagementsystems, das nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist und umfassend die Anforderungen der geltenden CEI/EN-Richtlinien erfüllt, strengen Messkontrollen und elektrischen Prüfungen.

Elektrische Wärmetauscher Für Luft (sicherer Bereich)Elektrische Wärmetauscher Für Luft (sicherer Bereich)

 

 

Elektrische Wärmetauscher Für Luft (sicherer Bereich) technische DatenTECHNISCHE DATEN

In Abhängigkeit von der spezifischen Temperatur und des Durchsatzes der zu erwärmenden Luft kann der Plan für den elektrischen Wärmetauscher erstellt werden, der sich aus einem oder mehreren Druckbehältern (auch isolierte) zusammensetzt, die in Reihe oder einem oder mehreren seitlichen Gehäusen miteinander verbunden sind oder an den beidseitigen enden des Mantels angebracht sind, wie in nachfolgend erläutert:

Diese Wärmetauscher sind mit zweckdienlichen Wärmereglern (Temperaturregler mit einstellbarer Temperaturskala, automatischer oder manueller Rückstellung oder alternativ dazu Hautsicherheitsthermostate mit Abschaltauslösung, Wärmewiderstände PT100 und/oder Thermoelemente „J“ oder „K“) versehen, die Schutz vor einer Überhitzungsgefahr und vor ihrer vorzeitigen Beschädigung bieten können. Am Gehäuse der Elektroverbindungen werden je nach Kundenanforderungen anhand der Anzahl installierter Elemente, der Leistung und Amperezahl auch die Stromversorgungseingänge (NPT oder GAS) zweckdienlich bemessen, die den Querschnitt der Versorgungskabel bestimmen.

elektrischen Wärmetauscherelektrischen Wärmetauscherelektrischen Wärmetauscher

EINIGE BEISPIELE:


Fordern Sie ein Angebot an