Ihre Zeit:
Mailand: 04:47 AM
Live-Chat
  Sale1 Sale2
Wählen Sie die Sprache der Website

Atex-Eintauch-Heizkörper Auf Flansch


Atex-Eintauch-Heizkörper Auf Flansch

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN:

Die elektrischen ATEX-Eintauch-Heizkörper auf Flansch werden für verschiedene Industrieanwendungen zur Erwärmung flüssiger Fluide speziell in explosionsfähiger Atmosphäre hergestellt.

Ferner bieten diese Heizvorrichtungen optimale Leistungen bei der Aufrechterhaltung der Temperatur von großen Mengen von Fluiden (Wasser, industrielle Öle wie Heizöl oder thermisches Öl, Gas und Luft). Der Heizvorgang findet in Umgebungen mit Explosionsgefahr statt.

Die Heizelemente, aus denen sich das Rohrbündel zusammensetzt, können unterschiedliche Formen und Biegungen annehmen, wodurch sie sowohl horizontal wie vertikal auch mühelos am Rand von Behältern, Kessel und Rohrleitungen eingebaut werden können, um gasförmige Fluide für unzählige Anwendungen in den wichtigsten Industriesektoren direkt oder indirekt zu erwärmen.

Durch die Verwendung von Rohstoffen höchster Qualität in unserem Fertigungsablauf erreichen unsere gepanzerten elektrischen ATEX-Heizvorrichtungen auf Flansch auch hohe Betriebstemperaturen und eine mittlere bis lange Lebensdauer.

ANWENDUNGEN

Die elektrischen ATEX-Heizvorrichtungen auf Flansch wurden für den Einsatz auch unter extremen Bedingungen in explosionsfähiger Atmosphäre, in Rohrleitungen, Kessel oder Druckbehältern zu direkten oder indirekten Erwärmung von Luft und Gas entwickelt und sichern auch in sehr kleinen Abmessungen einen optimalen Wärmeaustausch.

Um eine wirksame elektrische ATEX-Heizvorrichtung für den Prozesseinbau über Flanschverschluss zu entwickeln, müssen folgende technische Parameter bekannt sein:

TECHNISCHE DATEN

Diese Heizvorrichtung besteht aus einen Rohrbündel aus einem oder mehreren elektrischen Heizelementen mit verschiedenen Durchmessern, die normalerweise zu einem U oder Kreis gebogen sind, senkrecht zum Ausgang der elektrischen Kontakte stehen oder um 90 Grad gebogen sind, die im TIG-Schweißverfahren oder Löten in Silberlegierung an Flansche unterschiedlicher Formate in den Normen UNI/DIN, ANSI, JSC oder nach Kundenvorgabe auf nicht einheitliche Flansche verschiedener Abmessungen in Abhängigkeit des Betriebsdrucks und der Arbeitstemperatur angebracht wird.

Die Elektroanschlüsse befinden sich in normgerechten Hüllen oder Gehäusen aus druckgegossenem Aluminium, Kohlenstoffstahl oder Edelstahl 304 und 316 mit Schutzgrad IP65/IP66, die als explosionsgeschützte Gehäuse mit ATEX-Zertifizierung Ex-de, Zonen 21 und 22, für Temperaturklasse T1-T6 und für den Einsatz/die Installation in explosionsfähiger Umgebung (II2D Ex tb IIIC T 65°C/T450°C Db IP65) klassifiziert sind.

Temperaturklasse ATEX
‘T6′: 85°C | ‘T5′: 100°C | ‘T4′: 135°C | ‘T3′: 200°C | ‘T2′: 300 | ‘T1′: 450°C
Länge Z.N A B A B A B A B A B A B
300 mm T6 X T4 X T3 X T3 X T2 X T2 X
250 mm T6 X T4 X T3 X T3 X T2 X T2 X
200 mm T6 X T4 X T3 X T3 X T2 X  
150 mm T6 X T4 X T3 X      
100 mm T6 X T4 X T3 X      
0 mm T6 X          
Arbeitstemp. 0°C 100°C 150°C 200°C 250°C 300°C
Legenda:A = Temperaturklasse

B = Explosionsgeschützter Kopf

 

(X)= Ja

 

()= Nicht

 

Sie sind mit zweckdienlichen Wärmereglern (Temperaturregler mit einstellbarer Temperaturskala, automatischer oder manueller Rückstellung oder alternativ dazu Hautsicherheitsthermostate mit Abschaltauslösung, Wärmewiderstände PT100 und/oder Thermoelemente „J“ oder „K“) versehen, die Schutz vor einer Überhitzungsgefahr und vor ihrer vorzeitigen Beschädigung bieten können. Am Gehäuse der Elektroverbindungen werden je nach Kundenanforderungen anhand der Anzahl installierter Elemente, der Leistung und Amperezahl auch die Stromversorgungseingänge (metrischen Gewinde „M“, konisches „Gk“ oder „NPT“) zweckdienlich bemessen, die den Querschnitt der Versorgungskabel bestimmen.

Die Oberflächenlast (W/cm2) dieser elektrischen ATEX-Heizkörper auf Flansch wird von Mal zu Mal in Abhängigkeit der Einsatzbedingungen und des zu erwärmenden Fluides entschieden; neben diesen Faktoren sind auch die maximale Betriebstemperatur und die Arbeitsumgebung veränderlich, die sich direkt auf die Wahl des Materials für die Ummantelung auswirken, mit dem das Rohrbündel dieser Heizvorrichtungen hergestellt wird (Kohlenstoffstahl, Edelstahl AISI 304, AISI 309, AISI 321, AISI 316L, Incoloy 800-825, Inconel 600 oder Titan).

ANLEITUNG ZUR WAHL DER OBERFLÄCHENLAST (W/cm2):

ANLEITUNG ZUR WAHL DER OBERFLÄCHENLAST

TYPISCHE ANWENDUNGEN

Unter den meist gebräuchlichsten Anwendungen in explosionsfähigen Atmosphären befinden sich:

ZERTIFIZIERTE QUALITÄTSPRODUKTE

Der gesamte Herstellungsprozess der elektrischen ATEX-Heizkörper auf Flansch unterliegt gemäß unseres Qualitätsmanagementsystems, das nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist und umfassend die Anforderungen der geltenden CEI/EN-Richtlinien erfüllt, strengen Messkontrollen und elektrischen Prüfungen (Richtlinien EN 60079-0:2009 ; EN 60079-1:2007; EN 60079-7:2007; EN 61241-1:2004) ATEX94/9/EG und wo gefordert PED97/9/EG.

EINIGE BEISPIELE:


Fordern Sie ein Angebot an